Martins feine Geister

Martins feine Geister

Whisky, Whiskey und andere Spirits

Der Schwerpunkt des Blogs wird bei den Whisky Tastings-Notes liegen,
aber auch Informationen und News aus der Welt der feinen Geister werden nicht zu kurz kommen.

Glen Moray Chardonnay Cask Finish

Single Malt WhiskyPosted by Martin Mon, November 19, 2018 16:03:36

Glen Moray wurde als West Brewery von Robert Thorne & Sons gegründet. Sie wurde 1897 in eine Whisky-Destillerie umgewandelt. Von Anfang an war erstklassige Qualität das erste Ziel. Das Engagement und die „Authentizität“ der Single Malt-Produktion von Glen Moray geht fast nicht besser - sie hat sich in ihren 120 Jahren kaum verändert. Glen Moray hatte im Laufe ihrer gesamten Geschichte nur fünf Destillerie-Manager. Jeder hat seinen Nachfolger persönlich geschult und die Geheimnisse des Brennens weitergegeben. Die Destillerie befindet sich am Ufer des River Lossie in Royal Burgh of Elgin - der historischen Hauptstadt der Speyside - und die Straße in die Stadt führt direkt durch das Destilleriegelände. Heute gehören sie der französischen Spirituosenfirma La Martiniquaise und die gesamte Produktion wird in das Sortiment von neun Single Malts aufgenommen.

Der Meisterbrenner in Glen Moray ist Graham Coull. Er kennt sich aus und ist für die Verwirklichung des Produkts Glen Moray Chardonnay Cask Finish verantwortlich. Wenn Du ein Fan von Glen Moray bist, weißt Du wahrscheinlich, dass sie schon einmal einen Single Malt produziert haben, der vollständig in Chardonnay-Fässern gereift wurde. So lecker diese Abfüllung auch war, dieser Whisky behält mehr seinen Single Malt-Charakter, da er offensichtlich weniger durch das Chardonnay-Weinfass während seines Reifungsprozesses beeinflusst wird. Es ist definitiv ein großartiger Dram, aber das solltest Du selbst ausprobieren.

Geschmacksnoten für den Glen Moray Chardonnay Cask Finish

Farbe: Gold
Aroma: Grüner Apfel, Zimt, Limettenpastete, Butter und Eiche
Geschmack: Weich, mit Bananen und Bratapfel
Abgang: Leicht trocken mit Pekannusspralinen und floralen Noten

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

(Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da Namensnennung)

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post270

Bowmore 15 Jahre Darkest

Single Malt WhiskyPosted by Martin Wed, November 14, 2018 16:43:09

Die Bowmore Distillery ist eine der ältesten in ganz Schottland und liegt auf der Isle of Islay, am Ufer der westlichen Küste. Das Meer sorgt für den berühmten Charakter des Whiskys, der in Kombination mit Torf eine der bekanntesten Aromen der Whisky-Welt hervorbringt.

Die Techniken, die Bowmore anwendet, sind seit Jahrhunderten gleich geblieben. Das Wasser, das sie verwenden, stammt aus dem angrenzenden Fluss Laggan, der Ofen wird mit Islay-Torf beheizt und sie verwenden immer noch die traditionelle Holzmalzschaufel, um die Gerste zu wenden.

Der Bowmore 15 Jahre Darkest ist ein Single Malt, der 12 Jahre in Eichenfässern gelagert wird. Für den letzten Schliff verbringt er die letzten drei Jahre in Oloroso Sherry-Fässern, in denen das Beste aus Jerez hergestellt wurde.

Geschmacksnoten für den Bowmore 15 Jahre Darkest

Farbe: Dunkler Bernstein
Aroma: Schokolade, Trockenfrüchte, Kokosnuss und typischer Islay-Rauch
Geschmack: Die Balance zwischen Torf und Sherry ist herrlich, im Hintergrund Noten von Obst, Vanille und Holz
Abgang: Ein langer Abgang, der Islay Fans glücklich macht

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

(Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da Namensnennung)

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post268

Bruichladdich Islay Barley 2010

Single Malt WhiskyPosted by Martin Mon, November 05, 2018 15:54:46

Die Bruichladdich-Destillerie auf der Insel Islay hat einige der besten Scotch Whiskys hergestellt, die seit 1881 erhältlich sind. In den letzten Jahren ist diese Qualität auf eine Strategie zurückzuführen, deren Ursprung auf Herkunft, Terroir, Rückverfolgbarkeit und Authentizität ausgerichtet ist. Die Destillerie befinden sich im Besitz der französischen Firma Remy Cointreau. Ihre Experimente führten zu Serien wie The Octomore, dem torfigsten Whiskys der Welt.

Für die Islay-Barley-Abfüllungen verwenden sie immer Gerste, die auf Farmen auf der ganzen Insel angebaut wird. Hin und wieder stellen sie eine Abfüllung dieses einheimischen Malts her, die noch spezieller ist und nur Gerste von einer bestimmten Farm und Ernte verwendet. Das haben wir hier mit der Rockside Farm 2010. Abgesehen von einigen Angus-Rindern konzentriert sich dieser Betrieb ausschließlich auf hochwertigste Gerste für die Bruichladdich-Destillerie. Mit dieser Abfüllung haben Sie die unglaubliche Gelegenheit, einen Islay-Malt zu probieren, der nicht getorft ist und sich ausschließlich auf den natürlichen Geschmack der Gerste stützt. Ein einzigartiger Genuss. Er ist etwas jünger als andere Abfüllungen, aber die Qualität dieses Whiskys zeigt, dass er nicht länger im Fass bleiben sollte.


Geschmacksnoten für den Bruichladdich Islay Barley 2010

Farbe: Wintersonne durch einen bewölkten Himmel
Aroma: Blumen und reife Äpfel
Geschmack: Fettiger Butterscotch mit Pfirsich und Vanillepudding
Abgang: Zitrone und ein Hauch Salz

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whiskey machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

(Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da Namensnennung)

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post264

Ian MacLeod's "As We Get It" Highland Single Malt

Single Malt WhiskyPosted by Martin Tue, October 23, 2018 11:56:29

Die Ian MacLeod & Company LTD wurde 1933 als schottischer Whisky-Broker gegründet. Sie kauften, verkauften und handelten mit Produktionslosen aus den großen Brennereien Schottlands. Im Laufe der Jahre ist das Unternehmen ziemlich gewachsen, einschließlich mehr als drei Dutzend Eigenmarken und einer ungezählten Anzahl von Abfüllungen. Heute gehört sie der Familie Russell und handelt von Whiskys über Vodkas bis hin zu Rums, aber ihr Kerngeschäft ist immer noch Scotch Whisky.

Eine ihrer kleineren Marken ist die "As We Get It" -Serie von Single Malts. Wie der Name schon sagt, besteht dieses Sortiment aus limitierten Editionen von Single Malts in Fassstärke ohne Hinzufügen von Farbstoffen. Der Haken ist, dass es ihnen vertraglich nicht erlaubt ist, die Destillerie, aus der diese Premiumdrams stammen, zu nennen. Aber man geht kein großes Risiko ein... die Leute der Ian Macleod & Company einen sehr guten. Ich bin noch nicht enttäuscht worden.

Dieser Ian MacLeods Highland Single Malt schmeckt nach Obstgarten, Sherry, Holz und cremiger Milchschokolade. Bei einem Alkoholgehalt von 64% vol. hilft der ein oder andere Tropfen Wasser, um die Aromen blühen zu lassen.

Geschmacksnoten für den Ian MacLeod's "As We Get It" Highland Single Malt

Farbe: Bernstein
Aroma: Kräftig mit Demerara-Zucker, cremiger Schokolade und Minze
Geschmack: Getrocknetes Steinobst, Apfel, Sherry-Eiche, Rancio
Abgang: Lang und trocken mit Schokoladenmandeln

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.
(Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da Namensnennung)

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post260

Bruichladdich Octomore 08.3 Masterclass

Single Malt WhiskyPosted by Martin Sun, September 23, 2018 13:56:26

Bruichladdich ist eine preisgekrönte Destillerie. Die Destillerie wurde 1881 auf der wilden schottischen Insel Islay erbaut und verwendet immer noch die originale viktorianische Ausrüstung, um eine Reihe von Single Malt Whiskys herzustellen. Fast 150 Jahre sind vergangen, seit die Brennerei ihr erstes Produkt der Öffentlichkeit vorgestellt hat, aber die Master-Blender von Bruichladdich gehen immer noch neue Wege, wenn es um die Whisky-Produktion geht. Bruichladdichs Head Distiller Adam Hannett ist der Mann, der heute die großen Schuhe seiner Vorgänger trägt.


Die Destillerie - einst dafür bekannt, in einer Torfhochburg wie Islay nur ungetorfte Whiskys herzustellen - beschloss, diese Tradition mit ihrer Octomore-Kollektion zu brechen, sie sogar zu zerschlagen. Es begann als nächtliches Dram-Gespräch um das Feuer herum - "Was wäre, wenn wir den am stärksten torfigen Whisky der Welt destillieren würden?" Und sie destillierten ihn. Der Rest ist Geschichte.

Das ist der ultimative Octomore. Denn obwohl das ganze Sortiment extrem Torfig ist, ist Bruichladdichs Octomore 8.3 der Torfigste von allen. Der bisher am stärksten getorfte Octomore und was noch außergewöhnlicher ist - der am stärksten getorfte Whisky der Welt. Die Zahlen bestätigen den Anspruch - diese Abfüllung hat einen Wert von 309,1 PPM (Phenolanteile pro Million), was der höchste je verzeichnete Wert ist. Aber die Zahlen, wenn auch eindrucksvoll, erzählen nicht die ganze Geschichte. Dieser Dram ist ein wahres Gewitter. Das Torfmonster, hergestellt aus Gerste, die auf einem einzigen Feld auf Islay angebaut wurde, wurde für fünf Jahre in einer Kombination aus Ex-Bourbon-Fässern und Ex-Weinfässern aus europäischer Eiche gereift und mit satten 61,2% vol. abgefüllt. Jeder Tropfen dieses exquisiten Drams ist voller Kraft und Zuversicht und schießt auf alle Geschmacksknospen.

Geschmacksnoten für den Bruichladdich Octomore 08.3 Masterclass

Farbe: Ahornsirup
Aroma: Torfrauch, Honig, Toffee
Geschmack: Viel Eiche, Karamell, Zimt
Abgang: Lang, würzig und super intensiv

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.
(Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da Namensnennung)

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post248

Auchentoshan 14 Jahre Cooper's Reserve

Single Malt WhiskyPosted by Martin Sat, September 22, 2018 21:57:36

Antike Aufzeichnungen aus dem Jahr 1800 erwähnen eine illegale Duntocher-Destillerie, die möglicherweise ein Vorläufer der legalen Auchentoshan-Destillerie war. 1823 wurde eine Lizenz für die Destillation erteilt. Sie ist eine der wenigen schottische Destillerien, die ihren Whisky Dreifach-Destilliert. Dies bringt einen süßeren und zarteren Scotch, der einzigartig ist. Die Distillery befindet sich in der Nähe von Glasgow (daher auch als Glasgow Malt Whisky bekannt) in den schottischen Lowlands.

Der Spaß am Whisky liegt in den Unterschieden. Wenn Du Auchentoshan noch nicht probiert hast, wird es Zeit dafür. Sie machen seit über 200 Jahren einen Premium Lowland Scotch Whisky und sie haben ein paar Glasgow-Tricks in den Kilts. Drei Tricks, um genau zu sein, wie bei der Dreifachdestillation. Die Dreifachdestillation ist eher selten und sorgt für einen klareren Geist, der mit satten 81% in die Fässer kommt.


Der hohe Alkoholgehalt ist ein bisschen besser darin, die ätherischen Öle in den Ex-Bourbon- und Oloroso-Sherry-Fässern über die 14-jährige Reifungsperiode des Cooper's Reserve zu extrahieren. Und anders als die meisten Lowlander torften die Leute von Auchentoshan ihr Malz nicht. Die Kombination aus Dreifachdestillation und einer schonenden Röstung des Malzes macht die gesamte Kollektion im Profil etwas süßer und delikater.

Der Auchentoshan Cooper's Reserve 14 Jahre ist eine limitierte Edition, die normalerweise Duty-Free-Shops und ähnlichem vorbehalten ist.


Geschmacksnoten für den Auchentoshan 14 Jahre Cooper's Reserve


Farbe: Antikes Gold
Aroma: Geröstete Pekannüsse und Mandeln
Geschmack: Gesalzenes Karamell und Pralinen
Abgang: Sauber mit einem Hauch von Toffee

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.
(Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da Namensnennung)

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post247

Bunnahabhain Stiùireadair

Single Malt WhiskyPosted by Martin Sat, September 22, 2018 15:55:58

Die Anfänge der Destillerie im 19. Jahrhundert waren mit einer Reihe von Schwierigkeiten verbunden. Nach seiner Karriere als Whisky-Blender gründete William Robertson 1881 die Destillerie im nördlichsten Teil von Islay. Aufgrund des praktisch unbegrenzten Wasserzugangs des nahegelegenen Loch Staoinsha und des guten Zugangs zum Meer für den Transport war dies wirklich ein großartiger Ort für die Herstellung und den Vertrieb von Scotch Whisky. Es ist jedoch einer der abgelegensten Teile einer abgelegenen schottischen Insel. Die Kessel wurden während des Baus vom Strand weggeweht, eine spezielle Straße musste gebaut werden um die Destillerie zu erreichen und sogar neue Häuser in der Nähe für die Belegschaft. Trotz der Herausforderungen haben Bunnahabhains einzigartiges leicht gepeated Islay Malt und die starke Verbindung zum Meer die Brennerei bis heute überleben und gedeihen lassen.

Bunnahabhain hat diesen no-age Statement Scotch namens Stiùireadair veröffentlicht, der sofort erfolgreich war. Das Wort steht für „Steuermann“ und der Whisky soll den Matrosen, die Bunnahabhain beim Transport ihres Scotchs zum Festland geholfen haben, eine Hommage erweisen. Ihr Destillerie-Manager Andrew Brown beschreibt es als eine Hommage an das Meer, die auch dem handwerklichen Charakter von Bunnahabhain Scotch treu bleibt. Dieser Whisky wurde in der Destillerie in einer Mischung aus First- und Secondfill Sherryfässern gereift, bevor sie mit 46,3% abgefüllt wurde.

Geschmacksnoten für den Bunnahabhain Stiùireadair

Farbe: Bernstein, Gold
Aroma: Trockenfrüchte, Haselnuss, Karamell
Geschmack: Zimt, Honig und ein Hauch von Algen
Abgang: Leicht, lang, Schokolade und Sherry Aromen verweilen

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.


(Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da Namensnennung)

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post245

Edradour Sauternes Cask Matured 2003 Batch 4

Single Malt WhiskyPosted by Martin Tue, September 18, 2018 14:24:44

Die Edradour Distillery bezeichnet sich selbst als die "kleinste Destillerie in Schottland". Andere sagen, die kleinste ist die nahe gelegene Strathearn Distillery. Sie sind tatsächlich, nach modernen Maßstäben, sehr klein. Die gesamte Produktion wird von zwei Männern betrieben, die - wenn sie die Destillierapparate und Bottiche bis zur vollen Kapazität ankurbeln - maximal achtzehn Fässer pro Woche produzieren können. Wenn man bedenkt, dass ein traditionelles Whiskyfass etwa 200 Liter fasst, klingt die Produktion von 3600 Litern sehr nach viel. Aber das sind nur 4800 Standard-Flaschen pro Woche ... etwa 1/7 von dem, was die größeren Produzenten ausstoßen.

Sie bringen diesen goldenen Brand in viele Produkte von Edradour ein und tragen zu verschiedenen Blends bei. Edradour produziert nicht weniger als 30 verschiedene Sorten in fünf Kategorien: Die Classic Range, Cask Strength, Wine Finished, Weinfass gereift und die gepeated Ballechin Linie. Im Grunde genommen ist Edradour eine Kleinchargen Distillerie, wo zwei Whiskey-liebende Kerle ihre Tage damit verbringen, an ihrem Highland-Single-Malt-Brand herumzubasteln und zu experimentieren, um einen Haufen kleiner Wunderbarkeit zu erschaffen.

Sauternes ist ein süßer Bordeauxwein, der einen dichten, süßen Geschmack hat, da die Trauben teilweise "rosiniert" sind. Sie sind nicht die ersten Whiskyhersteller, die Sauternes-Fässer verwenden, aber die meisten anderen "vollenden" den Whisky in diesen Premiumfässern für ein Jahr oder weniger.

Der Edradour Sauternes Cask Matured 2003 Batch 4 kommt aus der "Wine Matured" Linie, was bedeutet, dass er die gesamte Zeit der Reifung in Sauternes Fässern verbringt ... zehn Jahre um genau zu sein. Dies verleiht dem Whisky einen leichten, aber angenehm süßen Charakter mit einem Hauch von Aprikose und Honig. Und wenn Du gerne etwas dazu essen willst, passt er besonders gut zu cremigen Käsesorten, getrockneten Früchten und Pasteten ... versuch es.

Geschmacksnoten für den Edradour Sauternes Cask Matured 2003 Batch 4


Farbe: Kupfer
Aroma: Feigen, Eiche und Honig
Geschmack: Komplexe, getrocknete Steinfrüchte, süßer Brandy und mehr Eiche
Abgang: Warm mit Zitrus und Honig

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.


(Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da Namensnennung)



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post236
Next »