Martins feine Geister

Martins feine Geister

Whisky, Whiskey und andere Spirits

Der Schwerpunkt des Blogs wird bei den Whisky Tastings-Notes liegen,
aber auch Informationen und News aus der Welt der feinen Geister werden nicht zu kurz kommen.

Kilchoman 100% Islay Whisky 6th Edition

Single Malt WhiskyPosted by Martin Tue, March 27, 2018 18:35:18

Kilchoman (pron. Kil-Ho-Man), ist die erste Brennerei, die seit über 124 Jahren auf Islay gegründet wurde. Sie wurde 2005 von Anthony Wills eröffnet, der 8 Jahre lang eine unabhängige Single-Cask-Abfüllanlage betrieb und dabei war, die ultimative Farmbrennerei zu bauen, in der er Whisky zu seinen Wurzeln zurückbringen wollte.

Die Kilchoman Brennerei ist aus mehreren Gründen einzigartig. Es ist eine von nur sechs schottischen Destillerien, die die traditionelle Bodenmälzerei verwendet und eine von nur zweien, die vor Ort mälzen, destillieren, reifen und abfüllen. Außerdem wächst 30% ihrer Gerste direkt auf der Farm. Es ist auch eine der kleinsten schottischen Destillerien mit einer Jahresproduktion von 120.000 Litern. Wenn Du "Small Batches" und "Craft" Spirituosen magst, liegst du bei Kilchoman richtig.


Das erste was Du merkst, ist dass der Kilchoman ohne Zweifel von Islay kommt. Mit allem, was dazu gehört. Im Fall vom Kilchoman 100% Islay wird die gesamte Gerste, die sie dafür verwenden, auf der eigenen Farm angebaut! Danach reifte der Whisky 6 Jahre in Fässern, die zuvor Buffalo Trace Bourbon enthielten.

Geschmacksnoten für den Kilchoman 100% Islay Whisky 6th Edition


Farbe: Bernstein.
Aroma: Rauch mit viel Schokolade, die Gerste kommt auch ziemlich stark und es gibt einige süße Noten.
Geschmack: Der Torf ist schon recht stark, trotzdem ist der Whisky sehr ausgewogen. Dazu kommen etwas Gewürze.
Abgang: Eine Menthol-artige Frische entwickelt sich bei einem sauberen, langen, torfigen und rauchigen Finish.

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post148

Glenglassaugh Torfa

Single Malt WhiskyPosted by Martin Mon, March 12, 2018 14:57:27

Die Brennerei Glenglassaugh wurde 1875 von Oberst James Moir am östlichen Ende der schönen Sandend Bay in der schottischen Region Speyside gegründet. Im Jahr 1892 wurde Glenglassaugh von Highland Distillers gekauft, diese betrieben die Brennerei bis zum Jahr 1986, dann wurde sie eingemottet. Im Jahr 2008 kaufte BenRiach die Brennerei, um diese Marke wieder zu neuem Leben zu erwecken.

Der Glenglassaugh Torfa ist sehr Torfig mit süßen, roten Früchten und einem Hauch von Gewürzen. Neben den süßlichen Noten von tropischen Ananas und Bananen gibt es wunderbar salzige Noten, die das Küstenland des Drams in den Highlands wiederspiegeln. Diese Aromen mischen sich gut am Gaumen, wobei die leichte Salzigkeit den Geruch des Torfs betont.

Geschmacksnoten für den Glenglassaugh Torfa

Farbe: gelbe Gerste

Aroma: Torf mit zuckerhaltigen roten Äpfeln und reifen Birnen, leichte wärmende Noten

Geschmack: Rauchiger Torf mit pfeffrigem Gewürz und Ananassaft, leichter Hauch von Seetang und Salzlake mit einem Eichenholzgeschmack, der ein wenig mehr Würze verleiht

Abgang: Würzig und süß mit einer guten Portion Torf

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post142

Glenlivet 12 Jahre

Single Malt WhiskyPosted by Martin Tue, February 27, 2018 23:04:06

1824 unternahm George Smith einen mutigen Schritt und beantragte die Lizenz um Single Malt Whisky legal herzustellen zu können. Unnötig zu sagen, dass die benachbarten Schwarzbrenner nicht allzu glücklich darüber waren, so musste er zu seinem Schutz nicht immer nur eine, sondern gleich zwei Pistolen mit sich tragen.

Der Glenlivet 12 Jahre ist einer der beliebtesten (und meistverkauften) Single Malts der Welt. Er wurde in einer Mischung von Fässern aus amerikanischer und europäischer Eiche gereift. Die Verwendung des mineralreichen Wassers von Josie's Well gewährleistet das bestmögliche Ergebnis beim Maischen und Fermentieren, um so das Aromen zu bilden, das diesen Highland Scotch ausmacht.


Geschmacksnoten für den Glenlivet 12 Jahre


Farbe:
Helles und lebendiges Gold
Aroma: Fruchtig, süße Vanille, Honig, Ananas, gepresste Äpfel, Zimt, Muskatnuss
Geschmack: Apfel, fruchtig, cremige Zitrusfrucht, Ananas, sehr ausgewogen
Abgang: Lang und köstlich

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post134

Dalmore Cigar Malt Reserve

Single Malt WhiskyPosted by Martin Thu, February 08, 2018 16:43:46

Alexander Matheson, ein Händler der sein Vermögen mit illegalen Opiumimporten aus Fernost machte, gründete 1839 die Dalmore Distillerie. Sie liegt am nördlichen Ufer des Firth of Cromarty, tief im schottischen Hochland. Dalmore wechselten im Laufe der Jahre mehrmals den Besitzer, wobei der Clan Mackenzie die längste Kontrolle hatte. Dem Clan Mackenzie ist auch Dalmors Zwölfender-Hirsch auf allen Dalmore-Flaschen zu verdanken. Die Geschichte des Hirsches geht auf das Jahr 1263 zurück, als der Clanchef der Mackenzies den schottischen König Alexander den Dritten heldenhaft, mit einem einzigen Pfeil, vor dem Angriff eines Hirsches rettete. Die Destillerie rühmt sich, einen der teuersten Whiskys der Welt zu produzieren und als erste Malt Whisky exportiert zu haben.

Was macht Dalmore so besonders? Sie liegt in den Northern Highlands, auf halbem Weg zwischen Inverness und Tain. Sicher, da ist das Quellwasser und der Single-Malt. Alle Whiskys von Dalmore reifen zu Beginn in Ex-Bourbon-Fässern. Solide Arbeit, aber das machen andere Destillen auch. Was sie auszeichnet, ist die Verarbeitung.

Dalmore weiß, wann sie einen Fehler gemacht haben. Der Dalmor "Cigar Malt" war jahrelang eine ihrer beliebtesten Sonderabfüllungen. Aber irgendwann entschied ein Marketing-Mitarbeiter, dass der Begriff "Cigar-Malt" verwirrend, politisch inkorrekt oder sonst wie falsch war. Also wurde dieses köstliche, Sherry-gefinishte Wunder 2009 eingestellt. Wie man sich vorstellen kann, waren die Fans davon nicht sehr erfreut.

Der Dalmore Cigar Malt Reserve wurde zwei Jahre später wieder aufgelegt. Was aus dem Marketing-Mitarbeiter wurde ist nicht überliefert.

"Cigar Malt" bedeutet NICHT, dass man eine Zigarre rauchen muss. Es bedeutet, dass er wirklich gut zu einer Zigarre passt. Und das tut er sehr gut. Für diejenigen von uns, die nicht an diesem besonderen Laster teilnehmen, ist alles, was man wissen muss, dass 70% der Fässer die verwendet werden um diesen Whisky mehr als zwölf Jahre zu reifen, Matusal Gonzalez Byass Sherry-Fässer sind ... UND dann wird er in Premier Cru Cabernet Sauvignon Weinbarriques gefinisht.


Dalmore Cigar Malt + Balmoral Royal Selection Maduro Corona


Der Dalmore und die Balmoral Royal Selection Maduro passen himmlisch zusammen. Der vollmundige Dram lässt sich hervorragend mit der vollmundigen Zigarre kombinieren. Die Zitronen- und kandierte Orangenschale des Dalmore, beruhigt die würzigen und erdigen Aromen der Balmoral. Der niedrigere Alkoholgehalt des Whiskys zusammen mit derKaramell-Note erhöht die Süße der Zigarre, die sonst etwas gedämpft ist.

Geschmacksnoten für den Dalmore Cigar Malt

Farbe: Dunkle Bronze

Aroma: Kekse mit dunkler Schokolade und Toffee

Geschmack: Toffee, Karamell und Sultaninen

Abgang: Medium mit Orangenschale und Gewürznelke.

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post123

Auchentoshan Blood Oak

Single Malt WhiskyPosted by Martin Fri, February 02, 2018 18:29:41

Gegründet 1823, ist Auchentoshan eine der letzten aktiven Brennereien in den Lowlands. Sie ist auch die einzige schottische Destillerie die dreifach Destilliert, was heutzutage hauptsächlich mit irischem Whiskey assoziiert wird. Die dreifache Destillation verleiht diesem Malt eine raffinierte, zarte Note, die zu einem sehr vielfältigen Aroma beiträgt, perfekt für ruhige Sommernachmittage.


Der Auchentoshan Blood Oak wurde ausschließlich auf dem Reisemarkt herausgebracht. Dieser sehr ausdrucksstarke Whisky ist dreifach destilliert und nicht kühlgefiltert. In einer Kombination aus Bourbon- und Rotweinfässern gereift, wird er mit 46% vol abgefüllt. Diese spezifische Fasswahl trägt zu einem verlockenden Whisky bei, der durch die französische Eiche eine besondere würzige Note erhält. Die Rotweinfässer sind auch der Grund für die tiefe rubinrote Farbe, die die Inspiration für den Namen ist.

Geschmacksnoten für den Auchentoshan Blood Oak

Farbe: Rubin-Gold
Aroma: Rotwein, Gerstenzucker, Zitrusfrüchte
Geschmack: Orange, Pfeffer, Honig
Abgang: Würzig, trocken und kurz

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post121

Glen Garioch 15 Jahre 1998 Wine Cask Matured

Single Malt WhiskyPosted by Martin Tue, January 30, 2018 00:16:49

Die Brennerei Glen Garioch wurde im Jahre 1797 gegründet. Sie befindet sich in Oldemdrum, Schottland - einer kleinen Stadt in den Highlands. Sie ist in ganz Schottland für die Produktion von feinster Gerste berühmt. Die Brennerei ist eine der ältesten und wird von Morrison Bowmore Distillers betrieben, die ihrerseits Suntory gehört. Glen Garioch ist seit 1797 fast ununterbrochen Dauerbetrieb. Nur als 1995 die Besitzer wechselten gab es zwei Jahre, in denen die Produktion komplett gestoppt wurde. In dieser Zeit wurden die Prozesse optimiert und der Torf aus der Mälzerei verbannt. So gibt es wirklich zwei Glen Garioch Whisky Stile ... vor 1995 und nach 1997. Beide Versionen haben ihre Fans.

Der Glen Garioch 1998 Wine Cask Matured wurde 16 Jahren ausschließlich in französischen Weinfässern gereift. Es ist ja üblich, dass Single Malt Whisky in Weinfässern gefinisht wird, um Geschmack und Komplexität hinzuzufügen. Aber dieser hat seine komplette Reifung in diesen Weinfässern gemacht - einige der besten, die es gibt. Dieser Whisky wurde im Jahr 2014 mit 48% vol. abgefüllt.

Geschmacksnoten für den Glen Garioch 15 Jahre 1998 Wine Cask Matured

Farbe: Mittlerer Kirschbaum

Aroma: Roter Kuchen bzw. -creme

Geschmack: Schokolade, Orangenschale, Backgewürz und frische Gerste

Abgang: Mächtig und anhaltend

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.







  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post118

Glengoyne 12 Jahre

Single Malt WhiskyPosted by Martin Mon, January 22, 2018 17:16:01
Glengoyne 12 Jahre

Die Brennerei Glengoyne wurde 1833 von George Connell in Dumgoyne, nördlich von Glasgow, gegründet. Sie liegt zwischen den schottischen Highlands und Lowlands. Was bedeutet, dass Glengoyne's Whisky in den Highlands gebrannt wird, aber in den Lowlands reift. Außerdem verwendet die Brennerei kein Torf, sondern nutzt warme Luft - sehr zur Zufriedenheit ihrer Fangemeinde. Glengoyne ist einer der zwei verbleibenden Produzenten, die Golden Promise-Gerste verwenden (der andere ist der Macallan), die als hochwertiger und teurer im Anbau gilt als ertragsstarke kommerzielle Sorten.

Der Glengoyne 12 Year Old wird unter anderem in First-Fill Hogshead Ex-Bourbon Fässern und First Fill Sherry Fässern gereift, deshalb ist er als Sherry Highland-Style Whisky zu erkennen. Wie es bei Glengoyne üblich ist, wird der 12-Jährige überhaupt nicht getorft. Da die Gerste luftgetrocknet wird, ist ihr PPM-Wert (Phenol-Per-Million) gleich null.

Geschmacksnoten für den Glengoyne 12 Jahre


Farbe:
Dunkles Gold

Aroma: Leicht, mit Noten von Honig, Zitronenschale, Kokosnussöl, Nüssen und etwas Toffee

Geschmack: Erdnussbutter, Toffee, Äpfel, Zimt, Orange, sehr reife Trauben und Ingwer. Leicht würzig, ziemlich weich und seidig.

Abgang: Mittellang mit Gerste, Sherry und weicher Eiche und keine Bitterkeit. Gut ausbalanciert.

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.Formularbeginn

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post112

Dalmore King Alexander III

Single Malt WhiskyPosted by Martin Fri, January 19, 2018 18:32:42

Alexander Matheson, ein Händler der sein Vermögen mit illegalen Opium-Importen aus Fernost machte, gründete 1839 die Dalmore Distillery. Sie liegt am nördlichen Ufer des Firth of Cromarty, tief im schottischen Hochland. Dalmore wechselte im Laufe der Jahre mehrmals den Besitzer, wobei der Clan Mackenzie am längsten die Kontrolle über der Destille hatte.

Der Clan Mackenzie ist auch für den Dalmore-Hirsch auf allen Flaschen verantwortlich. Die Geschichte des Hirsches geht auf das Jahr 1263 zurück, als der Clanchef den schottischen König Alexander den Dritten mit einem einzigen Pfeil vor dem Angriff eines Hirsches heldenhaft rettete. Der König war so dankbar, dass er den Mackenzies das Recht gab, das berühmte Bild des Hirsches in ihrem Familienwappen zu verwenden.

Master Blender Richard Paterson beschloss, die Geschichte mit dem vorliegenden Dram erneut zu würdigen. Der Dalmore King Alexander III ist ein Blend verschiedener Alterstufen und verschiedener Fässer. Dieser Dram wurde in französischen Cabernet Sauvignon Weinbarriques, Sherry Butts aus Jerez de la Frontera, Marsala Fässern aus Sizilien, Port Pipes aus dem Douro und Bourbon Fässern aus Kentucky gereift.

Durch diese Melange entstand ein Dram wie kein anderer. Bemerkenswert glatt, reich und ausgewogen dank der erstaunlichen Fass-Vielfalt. Dieser Dram hat eine enorme Persönlichkeit.


Geschmacksnoten für den Dalmore King Alexander III


Farbe: Kupfer, Gold

Aroma: Malz, Vanille, Beerenfrüchte

Geschmack: Gewürz, Toffee, Zitrusfrüchte

Abgang: Cremig und lebendig

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post109
« PreviousNext »