Martins feine Geister

Martins feine Geister

Whisky, Whiskey und andere Spirits

Der Schwerpunkt des Blogs wird bei den Whisky Tastings-Notes liegen,
aber auch Informationen und News aus der Welt der feinen Geister werden nicht zu kurz kommen.

Mezcal San Cosme Oaxaca

Tequila / MezcalPosted by Martin Sat, July 07, 2018 13:04:34

Wenn Du den Cousin des Tequilas noch nicht probiert hast, wird es höchste Zeit, dass du es tust. Vor allem, wenn Du Tequila magst. Und Rauch, viel Rauch. Während die meisten Tequilas durch Kochen der Agave in oberirdischen Öfen hergestellt werden, wird Mezcal unterirdisch über einem Holzfeuer gekocht und mit Schichten von Agavenblättern und Erde bedeckt. Der Prozess verleiht dem Mezcal ein besonderes Aroma und die erkennbare Rauchigkeit. Im Gegensatz zu Tequila kann er in ganz Mexiko hergestellt werden, aber der beste Mezcal stammt aus der Region Oaxaca.


Oaxaca, genauer gesagt Santiago Matalán ist die Heimat von San Cosme. Die Destillerie hat ihren Namen von der Legende des Heiligen Cosmas. Gemäß der mexikanischen Folklore trotzten der Heilige Cosmas und sein Zwillingsbruder Damian dem Tod und vollbrachten Wunder. Deshalb werden sie von vielen als Schutzheilige der Ärzten verehrt. Und dieser Brand ist genau das, was der Arzt verschreiben würde.

Mezcal kann im Vergleich zu Tequila aus mehr als 30 Agavenarten hergestellt werden. Der Mezcal San Cosme wird mit 100% Espadin Agave als Basis hergestellt. Sie pressen die Agavenherzen unter einer Maultier-gedrehten Steinmühle, um die goldenen Säfte zu extrahieren und in Holzfässern mit natürlichen, lokalen Hefen zu fermentieren. Dann wird der Brei zweimal in Kupferkesseln destilliert, bevor er gefiltert und in Flaschen abgefüllt wird. Dies ist ein echtes handwerkliches Produkt, mexikanische Handwerkskunst und Tradition in einer Flasche.

Das Endergebnis ist ein komplexer Brand mit einem sehr deutlich rauchigen Charakter, aber auch mit ein wenig Süße und erdiger Qualität. Dieser zarte Brand sollte langsam genossen werden. Dies ist ein Geist zum Genießen.

Geschmacksnoten für den Mezcal San Cosme Oaxaca


Farbe: Kristallklar
Aroma: Agave, Vanille, Pfeffer
Geschmack: Äpfel, Rauch, Karamell
Abgang: Lang, warm und rauchig

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Mezcal machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post197

El Mayor Anejo Tequila

Tequila / MezcalPosted by Martin Sun, May 20, 2018 15:07:59


In einer Welt der Super-Mega-Konzerne, die den internationalen Spirituosenhandel dominieren, ragt Luxco als eines der wenigen größeren Familienunternehmen heraus. Sie haben ein breites Sortiment von 198 Spirituosenmarken und –varianten die ein breites Spektrum abdecken. Vom klassischen Triple Sec bis hin zu Rebel Yell Bourbon.

El Mayor ist eine vollständige Linie von traditionellen Tequilas, einschließlich Blanco, Reposado, Añejo und Extra Añejo. Heute konzentrieren wir uns auf den Añejo, der ein hervorragendes Beispiel für gereiften Tequila im Alter zwischen achtzehn und sechsunddreißig Monaten darstellt. Ich mag den sauberen Ansatz – es werden nur First-Fill Eiche Fässer mit einer mittleren Größe verwendet, um 100% Agavennektar zu reifen. Das lässt den wahren Geschmack des Brandes durchkommen. Und die Preisrichter stimmen zu, er eine Reihe Auszeichnungen erhalten hat, darunter Platin- und Doppel-Goldmedaillen.


Geschmacksnoten für den El Mayor Anejo Tequila

Farbe: Bernstein.
Aroma: Karamell und reife Birne mit einem Hauch von Holz.
Geschmack: Mittlerer Körper, am Gaumen geschmeidig und öffnet sich zu gegrilltem Kürbis und Mango.
Abgang: Leicht und fruchtig.

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Tequila machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post175

Sierra Milenario Tequila Fumado

Tequila / MezcalPosted by Martin Thu, January 11, 2018 21:53:56

Sierra Milenario Tequila wird von Destilerías Sierra Unidas in Jalisco, Mexiko, produziert. Die Destillerie ist stolz darauf, so umweltfreundlich und traditionell wie möglich zu arbeiten. Ihre Agaven wachsen nicht in großen, künstlichen Gewächshäusern, sondern in den sonnenverwöhnten, mineralreichen Böden. Eine Besonderheit der Produktion ist der dreifache Selektionsprozess, der ausschließlich die Ernte der wertvollsten Agaven aus dem Hochland von Los Altos sicherstellt. Destileria Sierra war auch eine der ersten Tequila Brennereien, die auf ihren Feldern keinen Künstlichen Dünger mehr verwendeten. Sie benutzen auch keine Maschinen, um die Piñas aus den Agavenpflanzen zu ernten, und sie reifen ihre Tequilas im Freien, um sie so viel Luft wie möglich auszusetzen - was im Gegensatz zu den Lagerphilosophien der meisten Brennereien steht.

Die Sierra Milenario Tequilas sind außergewöhnlich, aber der Sierra Milenario Tequila Fumado ist besonders speziell. Es ist ihr erster rauchiger Tequila aus 100% blauer Agave. Ein einzigartiger Brand. Die gekochten Agaven werden mit Holz geräuchert, das ermöglicht dem Tequila, seinen charakteristischen Geschmack zu entwickeln. Das verwendete Mesquite-Holz wird normalerweise zum Räuchern von Fleisch (und sogar Whiskey!) verwendet und ist berühmt für seine erstaunliche Kraft und sein Aroma. Ich denke, dies ist eine Hommage an die zunehmende Popularität von Mescal, Tequilas rauchiger Cousine. Am Ende erscheint der Tequila durch den dreifachen Destillationsprozess kristallklar in der Flasche. Der Geschmack ist weich, reichhaltig und rauchig.


Um ein Produkt von höchster Qualität herzustellen muss sichergestellt sein, dass nur die besten Zutaten verwenden werden und die volle Kontrolle über den Herstellungsprozess in jedem Schritt vorhanden ist. Diese Destillerie folgt dem Prinzip und die zahlreichen Auszeichnungen beweisen, dass sich harte Arbeit auszahlt. Exzellenz ist niemals ein Zufall. Es ist das Ergebnis von Qualität, Planung und Innovation.

Geschmacksnoten für den Sierra Milenario Tequila Fumado

Farbe: klar

Aroma: Weiche Noten von Rauch und getrockneten Früchten

Geschmack: Vollmundig mit einem Hauch Vanille, gerösteten Pekannüssen und eleganten Agavennoten

Abgang: Lang und glatt

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Tequila machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post106

Padre Azul Reposado

Tequila / MezcalPosted by Martin Mon, November 20, 2017 21:20:00

Pādre Azul ist ein relativer Neuling auf dem Tequila-Markt. Einen Markt für hochwertigen Tequila in Europa sehend, hat eine Gruppe von sieben Freunden aus Deutschland, Frankreich und Österreich mit einer gemeinsamen Leidenschaft für Mexiko und Tequila das Unternehmen - Tradition Mexico GmbH - und ihre Pādre Azul Linie von Tequilas im Jahr 2016 ins Leben gerufen. Der Tequila wird durch die berühmte Destillerie Tres Mujeres in Jalisco im zentralen mexikanischen Hochland hergestellt. Ihre handgefertigten Flaschen haben eine unverwechselbare "Lederjacke" und einen schweren Verschluß im traditionellen mexikanischen Stil.

In Spanisch bedeutet das Wort "Reposado" ausgeruht. Pādre Azul Reposado Tequila beginnt als Blanco Tequila der dann für mindestens acht Monate in Eichenfässern gelagert wird. Und das obwohl das Altern in warmen Klimazonen die Reifung deutlich beschleunigt. Das glättet das Finish und verleiht dem fertigen, hochwertigen Tequila angenehme Vanillenoten.


Verkostungsnotizen für den Padre Azul Reposado Tequila


Farbe: Blassgold
Aroma: Weiche Noten von Nüssen und Gras
Geschmack: Mittlerer Körper mit einem Hauch von Vanille, gerösteter Pekannuss und getrockneten Kräutern
Abgang: Mittellang und glatt

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Tequila machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post86