Martins feine Geister

Martins feine Geister

Whisky, Whiskey und andere Spirits

Der Schwerpunkt des Blogs wird bei den Whisky Tastings-Notes liegen,
aber auch Informationen und News aus der Welt der feinen Geister werden nicht zu kurz kommen.

Angelique Fee Verte Absinthe

AbsinthPosted by Martin Fri, May 31, 2019 20:48:40
Angelique Fee Verte Absinthe Angelique Fee Verte Absinthe

Claude-Alain Bugnon ist einer der bekanntesten Produzenten von hochwertigem Absinth in der Schweiz. Er betreibt sein Absinth-Imperium in seiner Distillerie Artemisia am östlichen Rand des Val-de-Travers in Neuchâtel, Schweiz. Er hatte sogar Auftritte in Filmen und Dokumentationen über Absinthe - einschließlich "The Green Fairy" und "The Green Fairy part 2". Neben der Herstellung von Absinth unter Vertrag für ein breites Markensortiment stellt er mehrere Hausmarken und Sorten her, die er unter seinem eigenen Label verkäuft.

Angelique Fee Verte Absinthe ist ein Wortspiel. Früher wurde Absinth manchmal als "grüne Fee" oder "grüner Engel" bezeichnet. Claude-Alains Tochter heißt auch Angelique. Diese besondere Absinthsorte enthält Angelikawurzel als Hauptzutat. Der Rest der Mazerationen ist, wie zu erwarten, unkompliziert, mit viel Grande Wermut, Fenchel, Anis und acht zusätzlichen Kräutern. Es ist ein traditioneller Schweizer Verte (grüner) Absinth, der mit 68% vol. abgefüllt wird. Seit langem gilt er als erste Wahl für Kenner.


Geschmacksnoten für den Angelique Fee Verte Absinthe


Aussehen: Hellgelb-Grün

Aroma: Die Nase ist lebendig mit Anis, bitterem Wermut, Angelikawurzel und frischen Kräutern mit etwas Pinien- und Blumennoten.

Geschmack: Zu stark, um ihn pur zu trinken, wenn er mit Wasser aufgelockert wird, sind die Aromen sauber und kräftig, mit Anis und Kiefernholz, gemischt mit einer Handvoll Kräutern und Blumen.

Abgang: Der Abgang ist frisch und adstringierend mit anhaltendem Wermut und floralen Noten.

Diesen Absinthe als Großsample* günstig kaufen

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Absinthe machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Desweiteren enthält der Beitrag unbezahlte Werbung, da Namensnennung.



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post424

Butterfly Boston Absinthe

AbsinthPosted by Martin Fri, May 31, 2019 19:28:46
Butterfly Boston Absinthe Butterfly Boston Absinthe

Der Butterfly Boston Absinthe wurde ursprünglich in der Dempsey Distillery in der Merrimac Street in Boston, Massachusetts hergestellt. Aber das war schon 1902 - kurz vor dem Verbot, mit dem alle Absinthe in der gesamten zivilisierten Welt vom Markt genommen wurden. Ein lokaler Bostoner Historiker namens Brian Fernald hat eine leere antike Flasche gefunden, die Patentanmeldung und das ursprüngliche Dempsey-Rezeptbuch ausgegraben. Er hat diese verwendet, um Dempseys berühmten Schmetterling nachzubilden, dessen Produktion an Claude-Alain Bugnon ausgelagert wurde - einen der berühmtesten Produzenten der Schweiz.

Der Butterfly Boston Absinthe folgt einem traditionellen Schweizer Grundrezept für verte (grünen) Absinth mit amerikanischer Note. Zu den Mazerationen zählen lokal angebautes Grande Wermut, Petite Wermut, Ysop, Melisse und Pfefferminze sowie importierter Anis, Sternanis, Fenchel und Zitrusfrüchte. Die zusätzlichen Einflüsse von Minze und Zitrusfrüchten ergeben hellere Aromen als die traditionellen Kräuter- und Anisnoten der meisten Absinthe. Er wird mit 65% vol. abgefüllt - damit er jedem Cocktail in Deinem Rezeptbuch standhält.


Geschmacksnoten für den Butterfly Boston Absinthe

Farbe: Moosgrün

Aroma: Kräftige Noten von Fenchel und Anis begrüßen die Nase, dazu kommen Noten von Kräutern.

Geschmack: Der Geschmack ist stark und komplex zugleich. Der Schwerpunkt liegt auf Anis, Fenchel, Kräutern, Minze, Zitrusfrüchten und schwarzem Pfeffer.

Abgang: Trocken mit anhaltenden Noten von Gewürzen und Bitterstoffen

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Absinthe machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Desweiteren enthält der Beitrag unbezahlte Werbung, da Namensnennung.



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post423

Kübler & Wyss Absinthe

AbsinthPosted by Martin Fri, May 31, 2019 18:37:45
Kübler & Wyss Absinthe Kübler & Wyss Absinthe

Val-de-Travers ist ein Zusammenschluss mehrerer Städte der Westschweiz. Die Region wurde 1150 n. Chr. erstmals als „Valles Traversis“ - lateinisch für „Quertal“ - erwähnt, da sie auch im Winter ein zuverlässiger Korridor für Reisen zwischen Bern, der Schweiz und Ostfrankreich war. Zu der Gemeinde gehört auch ein langes, fruchtbares Tal, das parallel zum Neuenburgersee westlich von Bern verläuft. Hier wurde auch der Absinth erfunden. Eine der bekanntesten Marken war der Kübler Absinthe, der 1863 von J. Fritz Kübler in Môtiers, der Hauptstadt des Val-de-Travers, kreiert wurde. Das Geschäft lief so gut, dass er 1875 sein eigenes Produktionshaus eröffnete - die Blackmint Distillery. Bekanntermaßen beschädigten politische Machenschaften und Produktfälschungen den Markt, so das die Schweizer Regierung den Absinth 1910 verbot. Yves Kübler - der Urenkel von Fritz - setzte sich dafür ein, die Legalität seines Familienunternehmens wiederherzustellen. 2001 wurde das Verbot und 2005 alle Anti-Absinth-Gesetze aufgehoben. Jetzt hat Yves Kübler in Val-de-Travers, nur wenige Kilometer vom Original entfernt, eine neue Brennerei gebaut, in der das Familienrezept und eine Vielzahl anderer Likörspezialitäten hergestellt werden.

Der Kübler & Wyss Absinth beginnt mit einem neutralen Getreidespiritus aus heimischem Schweizer Weizen. Dem Brand wird dann mazerierter Grande Wermut und Anis mit einer Prise Ysop, Zitronenmelisse, Koriander, Sternanis, Fenchel, kleinem Wermut und Minze zugesetzt. Wichtig ist, dass dies ein "la bleue" oder "blanche" Absinth ist. Dies bezieht sich auf Absinthe von höchster Qualität, die aus Gründen der Reinheit und Komplexität neu destilliert wurden und keine künstlichen Farben, Aromen oder Süßstoffe enthalten. Es istEr wird mit 53% vol. abgefüllt. Dies bedeutet auch, dass es klar ist, aber eintrüben kann, wenn er mit Wasser gemischt wird. Dies nennt man „louche“ oder „louching“ und ist ein wünschenswertes Qualitätsmerkmal.


Geschmacksnoten für den Kübler & Wyss Absinth

Farbe: klar

Aroma: Die Aromen sind frisch, mit Blumen und Anis

Geschmack: Der Gaumen ist klassischer Schweizer Absinth mit zarten Kräuternoten, einem komplexen Minzton und mehr floralen Noten

Abgang: Der Abgang ist glatt und sauber

Diesen Absinthe als Großsample* günstig kaufen

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Absinthe machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Desweiteren enthält der Beitrag unbezahlte Werbung, da Namensnennung.



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post422

La Fée XS Absinthe Suisse

AbsinthPosted by Martin Sun, May 19, 2019 16:13:59
La Fée XS Absinthe Suisse La Fée XS Absinthe Suisse

Dieser hochalkoholische (53% vol.) Kräutergeist mit aromatischen Aromen von Anis, Fenchel und Wermut ist ein berüchtigtes Getränk. Dieser üblicherweise grüne Trank wurde im späten 18. Jahrhundert erfunden und von vielen großen Namen wie Hemingway, Joyce, Picasso, van Gogh und Poe geliebt. Er trug den mysteriösen Namen "la fée verte", was "Grüne Fee" bedeutet. Aber solche Namen helfen nichts, wenn ein Gerücht aufkommt, dass Absinth psychoaktiv und halluzinogen ist, so dass er anschließend für mehr als acht Jahrzehnte verboten wurde. Als die Europäische Union erkannte, dass der Spirit nicht wirklich gefährlich ist, hob sie das Verbot auf und jetzt werden fast 200 verschiedene Absinth-Marken hergestellt.

Absinth wurde im Kanton Neuenburg in der Schweiz erfunden und diese Schweizer Fee stammt von dort. Er ist geheimnisvoll und es wird nach alten Rezepten und Methoden hergestellt. Das bedeutet, einen hohen Anteil an Kräutern und eine Weinbasis zu verwenden. Nur eine winzige Änderung der Zutaten würde den Geschmack verändern.

Die Destillerie La Fée macht diesen Zaubertrank, indem sie den Wein, die Kräuter und Pflanzen über Nacht in der Destille einweicht, das reinste Alpenwasser hinzufügt und das Destillat sanft extrahiert. Nachdem die Schweizer Behörden alles abgemessen haben, der schöne Spirit abgefüllt werden.


Geschmacksnoten für den La Fée Absinthe


Farbe: Kristallklar

Aroma: Anis mit Kräuternoten und mehr Fenchel als üblich

Geschmack: Leichter Anisgeschmack mit komplexen und erlesenen Noten von Minze, Engelwurz und Kamille

Abgang: Erstaunlich erfrischend

Diesen Absinthe als Großsample* günstig kaufen.

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Absinthe machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Desweiteren enthält der Beitrag unbezahlte Werbung, da Namensnennung.



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post409

Vieux Carre Absinthe Superiore

AbsinthPosted by Martin Fri, April 05, 2019 18:57:21
Vieux Carre Absinthe Superiore

Vieux Carre Absinthe Superiore

Philadelphia Distilling wurde 2005 im Herzen von Philadelphia gegründet und war die erste Brennerei, die seit der Prohibitionszeit in der Stadt der brüderlichen Liebe lizenziert wurde. Als der Gründer Robert Cassell seine Lizenz beantragte, mussten die Beamten des Pennsylvania Liquor Control Board direkt vor Ort ein Formular ausarbeiten, da es noch kein offizielles gab. Philadelphia Distilling bietet eine Reihe von Produkten an, darunter die berühmte Produktlinie Bluecoat Gin*, Penn 1681 und The Bay Vodka*, der Vieux Carr'e Absinthe und Bartram´s Bitters.

Lange nachdem das allgemeine Alkoholverbot dankenswerterweise Geschichte einging, blieb Absinth in den meisten Teilen der Welt ein „Alkohol-Non-Grata“. All diese alten Vorurteile wurden weggefegt und jetzt gibt es mehr als 200 Absinth-Marken, die fast überall erhältlich sind. Du kennst Absinth noch nicht? Stell Dir einen Gin vor, der sich mehr auf pflanzliche Inhaltsstoffe konzentriert (daher kommt auch die Farbe) und Wermutkraut anstatt den Wacholder im Fokus hat. Es wird normalerweise auch in höheren Alkoholstärken abgefüllt, weshalb man vor dem Trinken Wasser und (oder) Zucker hinzufügt.

Der Vieux Carre Absinthe Superiore ist ein doppelt mazerierter und doppelt destillierter Brand, der traditionellen Methoden und Rezepten folgt. Das bedeutet, dass sie die speziellen Kräuter und Gewürze zweimal im starkem Alkohol einweichen, um die natürlichen Farben und Aromen zu erhalten. Wenn Du Absinth magst, wirst Du den Vieux Carre Absinthe Superiore lieben. Wenn Du Absinth noch nicht kennst, handelt es sich um eine großartige Einführung in die Welt der Absinths, der historisch von Charles Baudelaire, Paul Verlaine, Arthur Rimbaud, Henri de Toulouse-Lautrec, Vincent van Gogh, Oscar Wilde und Aleister Crowley bevorzugt wurde.

Vieux Carre ist französisch und bedeutet „alter Platz“. So heißt das ursprüngliche Zentrum von New Orleans. Die Stadt ist um diesen Ort herum gewachsen. Heute nennen die Touristen dieses historische und kulturelle Zentrum das französische Viertel.


Geschmacksnoten für den Vieux Carre Absinthe Superiore


Farbe: Natürlich grün

Aroma: Frisch und minzig

Geschmack: Wärmendes Gewürz und komplexe Kräuternoten

Abgang: Warm, Kräuter, sehr komplex

Diesen Absinthe als Großsample* günstig kaufen.

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Gin machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Desweiteren enthält der Beitrag unbezahlte Werbung, da Namensnennung.

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post360

Mansinthe Absinthe

AbsinthPosted by Martin Sat, February 16, 2019 13:46:03
Mansinthe Absinthe Mansinthe Absinthe

Marilyn Manson ist ein US-amerikanischer Musiker, Künstler, Liedermacher und Maler, der für sein umstrittenes Auftreten und seine Metal-Musik bekannt ist. Angeblich hat sein Image negativen Einfluss auf junge Leute… Alles, was ich weiß, ist, dass uns sein unbeholfener und qrotesker Geschmack neben der Musik und auch einen Absinthe gebracht hat! Mansons Liebe zur Grünen Fee ist so groß, dass er tatsächlich seine eigene Abfüllung von diesem Getränk auf den Markt gebracht hat.

Der Mansinthe Absinthe ist das Produkt von Matter, einer Schweizer Destillerie, in der Oliver Matter und Manson sich zusammengetan haben, um diese grüne Flüssigkeit zu kreieren und besonders mit einem von Mansons Kunstwerken zu schmücken. Das Getränk selbst besteht aus allem, was ein echter Absinthe enthalten sollte. Von Wermut, grünem Anis bis zu Fenchelsamen aus Florenz. Der Absinthe wird dann mit Wasser aus den Alpen auf Trinkstärke verdünnt. Ein Absinthe nach hundertjährigem Rezept und einem Bild eines morbiden Metal-Künstlers. Es ist wohl kein Zufall, dass der Alkoholgehalt 66,6% vol. beträgt, oder?!

Geschmacksnoten für den Mansinthe Absinthe

Farbe: Mittelhelles Grün

Aroma: Wermut und Anis dominieren. Leicht erdige, pflanzliche Noten.

Geschmack: Ein Gleichgewicht zwischen Wermut und Anis mit etwas Schärfe. Einige Alpenkräuter, erdige Aromen sind auch in einem wirklich butterartigen Gaumen zu spüren.

Abgang: Erfrischender und nachhaltiger Abgang

Diesen Absinthe als Großsample* günstig kaufen

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Absinthe machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Desweiteren enthält der Beitrag unbezahlte Werbung, da Namensnennung.





  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post320

La Clandestine Absinthe

AbsinthPosted by Martin Thu, May 17, 2018 16:34:37
La Clandestine Absinthe

La Clandestine Absinthe

Die Artemisia-Bugnon Distillerie wurde von Claude-Alain Bugnon gegründet ... er hat irgendwann in der Schweiz mit der Destillation seines Absinths begonnen, bevor es 2005 legal wurde.

Er produzierte nur, soweit bekannt ist, für den privaten Verbrauch. Und diese ganze "Übung" positionierte ihn perfekt, so dass er, als das Verbot aufgehoben wurde, der erste war, der eine Lizenz beantragte und mit der Abfüllung begann. Noch bevor die Tinte auf seiner Lizenz getrocknet war.

Claude liebt Absinth und weiß, dass es mittlerweile mehr Varianten des "grünen Monsters" gibt als je zuvor. Seine kleine Bergbrennerei, die sich im Geburtsort des Absinth befindet, produziert heute nicht weniger als sechs Sorten Premium-Absinth, darunter einen Blanche, einen Vert und einen Opalin.

Wenn man das Wort Absinth hört, wird einem die Farbe Grün in den Sinn kommen. Die meisten Absinthe sind tatsächlich hellgrün, da das Chlorophyll aus den Wermutblättern wie Tee in den Alkohol übergeht. Aber viele der besten Absinth´s sind klar. Man nennt sie "blanche" oder "bleue" Absinthe. Der La Clandestine Absinthe ist einer dieser Premium-Absinthe. Sei also nicht überrascht, wenn Du aus der leuchtend blauen Flasche einen silbrig klaren Likör eingießt.

Noch etwas ist zu beachten ... Es gibt eine traditionelle "Zeremonie" des Absinth-Trinkens, die einen speziellen Löffel, einen Zuckerwürfel und Streichhölzer beinhaltet. Die Süße, die man braucht, ist bereits in dem La Clandestine Absinthe enthalten, also einfach eingießen, probieren Sie und erleben.


Geschmacksnoten für den La Clandestine Absinthe


Farbe: Klar und schimmernd

Aroma: Anis und Blumen

Geschmack: Komplex, mit Fenchel und einem wunderbaren Mundgefühl

Abgang: Leicht süß und trocken


Diesen Absinthe als Großsample* günstig kaufen.

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Rum machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Desweiteren enthält der Beitrag unbezahlte Werbung, da Namensnennung.





  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post172