Martins feine Geister

Martins feine Geister

Whisky, Whiskey und andere Spirits

Der Schwerpunkt des Blogs wird bei den Whisky Tastings-Notes liegen,
aber auch Informationen und News aus der Welt der feinen Geister werden nicht zu kurz kommen.

Jack Daniel's Sinatra Select

USAPosted by Martin Sun, December 24, 2017 13:14:29

Jack Daniels, der größte Produzent von American Whiskey in der Welt, mit Sitz in Lynchburg, Tennessee, im Moore County ist seit 1956 im Besitz von Brown-Forman. Interessanterweise ist das Moore County "trocken", was bedeutet, dass der Verkauf von Alkohol strengstens verboten ist, so dass die Arbeiter die diesen Whiskey herstellen ihn nicht ihrer Heimatstadt kaufen können. Das scheint schrecklich grausam zu sein... als verbiete man einem Bäcker, Kekse zu essen oder besteht darauf, dass ein Schuster keine Schuhe trägt.

Jack Daniels stellt Tennessee Whiskey her, der sich sowohl in der Filterung als auch in der Lagerung vom Kentucky Straight Bourbon unterscheidet. Frank Sinatra hat Jack Daniels zu dem gemacht, was es heute ist. Es waren die 1940er Jahre und Frank suchte nach einem Männergetränk. Sein enger Freund, Jackie Gleason, brachte ihm einen Jack Daniels on the Rocks und der Rest ist Geschichte. Von da an hatte Frankie jeden Abend ein Glas auf der Bühne... die beste Produktplatzierung in der Geschichte. Du willst trinken wie "Ol Blue Eyes... oder wie "der" Mann? Millionen von Jungs haben genau das gemacht.

Jack Daniels hat alle Register gezogen bei dieser passenden Hommage an ihren charakteristischen Tennessee Whiskey: spezielle Flasche, spezielle Schachtel und Input von der Sinatra-Familie. Sogar die Fässer sind speziell, mit einzigartig tiefen Innenrillen, um den Brand in Kontakt mit mehr Holz zu bringen und diesen Unterschied schmeckt man.

Er wird mit 90 Proof, aus den besten Fässern abgefüllt, das sind 45% vol. Dieser Tennessee Whiskey ist reich, glatt und süß mit einem blumigen Vanille-Finish, eine einzigartige Erfahrung, die des legendären Namensgebers würdig ist.


Geschmacksnoten für den Jack Daniel's Sinatra Select


Farbe: Dunkler Bernstein
Aroma: Blumenhonig und Eiche

Geschmack: Warmes Butterscotch mit einem reichen Mundgefühl
Abgang: Schöne Vanillenote

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whiskey machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post94

Cleveland The Eighty

USAPosted by Martin Sat, December 16, 2017 13:33:42

Die Technologie von heute kann manchmal so übermächtig sein, dass wir das Gleichgewicht verlieren und gleichzeitig das Leben genießen. Tom Lix von Cleveland Whiskey hat einen Weg gefunden, beides zu kombinieren. Das uralte Problem der Whiskeyreifung scheint nun ein bisschen ein wenig weniger problematisch. Er lässt die Technik die Arbeit machen und wir können wieder das Leben genießen.

Was bedeutet das? Lix fand einen Weg, Whiskey schneller zu reifen. Viel schneller. Nach dem traditionellen Maischen und Destillieren reift der Whisky für eine kurze Zeit in neuen verkohlten Eichenfässern, bevor sich die Schrauben lösen. Bildlich und wörtlich. Das Fass wird in Stücke geschnitten und MIT dem Whisky in einer speziellen Druckkammer platziert, die den Druck erhöhen und verringern kann. Und dann? Die Technologie lässt das Holz den destillierten Geist "atmen" und imitiert den natürlichen, saisonalen Alterungsprozess, der normalerweise Jahre dauert. Bei Cleveland Whiskey dauert es weniger als eine Woche.

Das Endergebnis ist ein Bourbon, der aussieht und vor allem viel älter schmeckt als er ist. Cleveland The Eighty ist ein Paradebeispiel für den Einfallsreichtum und die Leistungsfähigkeit der Cleveland-Zeitmaschine. Der Eighty, benannt nach seinem Alkoholgehalt, besteht aus Maische die 51% Mais und geheime Anteile von Roggen, Weizen und Gerste enthält.

Geschmacksnoten für den Cleveland The Eighty

Farbe: Gebrannter Bernstein

Aroma: Eiche, Zimt, Rosinen

Geschmack: Pfeffer, Toffee, Vanille

Abgang: Lang und scharf

Gerade die Alkoholschärfe im Abgang zeigt das eine langjährige Fassreifung durch nichts zu ersetzen ist- Meiner Meinung nach ein netter Versuch um in kürzerer Zeit schneller Geld zu verdienen. Die Qualität bleibt dabei auf der Strecke.

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whiskey machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post91

Catoctin Creek Roundstone Rye Whiskey

USAPosted by Martin Tue, November 21, 2017 16:53:49


Die Prohibition hatte den Destillerien in allen Teilen der Vereinigten Staaten ein Ende gesetzt. Eine der ersten, die nach dem Verbot wieder eröffnet wurde, war die Catoctin Creek Distilling Company in Loudoun County, Virginia. Sie wird von der Familie Harris in der inmitten eines Weinanbaugebietes geführt und hat ihren Namen von dem indischen Stammesnamen "Kittocton", der so die Legende, "Ort vieler Hirsche" bedeutet. Sicher ist es einfacher Rye von großen Destillen in Kanada zu beziehen, zu beschriften und als eigenes Produkt zu verkaufen. Aber Scott, ein ehemaliger IT-Fachmann und Becky, seine Frau, eine Chemieingenieurin haben den harten Weg eingeschlagen und beschlossen von Grund auf zu destillieren. Bio ist ihnen wichtig und alle ihre Produkte sind, wenn möglich, lokal bezogen, frei von Pestiziden und chemischen Zusätzen.

Catoctin Creek Roundstone Rye Whiskey besteht zu 100% aus Roggen und wird für knapp zwei Jahre in neuen Weißweinfässern aus Minnesota gereift. Dieser Whiskey ist das Produkt von Scotts so genannter Midlife Crisis und Beckys Entschlossenheit, ihr Geschäft in Einklang mit ihrer Vision zu halten. Die Vision, klein zu bleiben und jedes Detail mit jeder neuen Charge zu perfektionieren.


Geschmacksnotizen für den Catoctin Creek Roundstone Rye Whiskey


Farbe: Heller Bernstein.
Aroma: Duft nach gerösteter Walnuss, Roggenbrotteig und einem Hauch Zitrone.
Geschmack: Trockener, mittlerer Körper mit holzigem Geschmack und Noten von Karamell und Buttertoffee.
Abgang: Ein lebhafter, wilder, voller Abgang.

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whiskey machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post87

Koval Single Barrel Four Grain Whiskey

USAPosted by Martin Thu, November 02, 2017 16:04:34

Koval Single Barrel Four Grain Whiskey

Koval ist die erste Destillerie in Chicago seit den dunklen Tagen der Prohibitionszeit und mittlerweile eine der führenden Craft Destillerien in den USA. Sie wurde 2008 von Robert und Sonat Birnecker gegründet, die ihre akademischen Karrieren aufgaben, um ihren Herzen zu folgen. Robert wuchs in der Nähe von Salzburg in Österreich und war bereits mit den Destillationstechniken kleiner Destillen vertraut. Ein Glück für alle, die großartige Brände lieben! Die Destillerie unterstützt nachhaltige Landwirtschaft und ist sowohl als Bio- als auch als koscher zertifiziert. Innerhalb von acht Jahren erweiterten sie ihr Sortiment von Gin und Whisky, auf Liköre und eine Menge anderer Brände, allesamt professionell verarbeitet und sehr schmackhaft. In der Tat werden sie als eine der Top-Ten-Kleinchargen-Destillerien in den USA bewertet.

Der Koval Four Grain ist, da er kein Mais enthält, kein Bourbon. Es besteht aus Hafer, gemälzter Gerste, Roggen und Weizen. Sie sind auch sehr stolz auf die Fässer, die sie verwenden. Diese Fässer sind aus stark verkohlter amerikanischer Weißeiche. Aber eine ganz besondere Art von Eiche namens Minnesota Oak. Sie benutzen sie, weil sie dichtere Jahresringe hat, das dem endgültigen Whiskey eine einzigartige Würze verleiht. Das Endergebnis ist ein sehr glatter Whiskey, der eine einzigartiges und deutliches Bananenaroma hat. Gekoppelt mit dieser Geschmeidigkeit und Würze, ist es ein bisschen wie ein Bananen Bier mit einem Rye Whisky zu trinken. Jim Murray kürte den Four Grain in seiner Whiskybibel 2017 mit dem zweiten Platz als "US Micro Whisky des Jahres"

Verkostungsnotizen für den Koval Single Barrel Four Grain Whiskey

Farbe: Kirschholz
Aroma: Banane und Sahne mit Backgewürz
Geschmack: Reichhaltige, cremige Textur mit Orangenzesten und Vanille
Abgang: Lang und würzig

Ich halte diesen Whiskey für ein interessantes Experiment, stimme aber mit Jim Murray so gar nicht überein. Die Bananennote ist ungewöhnlich, auch für einen Amerikaner, aber mir fehlt die Tiefe und die „Entwicklung im Glas“. Alles zusammengenommen reicht es für ein GUT.

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post80

Georg Dickel Rye Whiskey

USAPosted by Martin Mon, September 11, 2017 12:40:02

George Dickel wanderte 1844 aus Deutschland in die USA aus, wo er ein kleines Einzelhandelsgeschäft gründete. 1861 nahm er Liköre in sein Sortiment auf, was gut ankam. Innerhalb einiger Jahre begann er mit dem Kauf von regionalen Whiskeys, dem Großhandel und dem Wiederverkauf an Bars und Restaurants. 1888 kaufte Georg Dickel die Firma eines seiner Lieferanten, die Cascade Hollow Distillery. Es lief alles sehr gut, bis die Prohibition ihn zwang die Brennerei zu schließen. Nach der Prohibition wurde die Brennerei verkauft und der Bourbon zu Ehren ihres Gründers in „George A. Dickels Kaskade Kentucky Straight Bourbon Whisky“ umbenannt. Heute sind die Marke und die Brennerei im Besitz von Diageo.

Der George Dickel Rye Whisky ist das einzige Dickel Produkt, das nicht in der Cascade Distillery hergestellt wird. Wie viele andere amerikanische Premium Rye Whiskeys, wird der George Dickel Rye von MGP (Midwestern Grain Products) in Indiana hergestellt. Roggen ist ein notorisch wankelmütiges Getreide und erfordert eine fachmännische Handhabung. Aber sobald das Destillat hergestellt ist, folgt es der klassischen Dickel-Formel, der Kühlfiltration durch Zucker-Ahorn-Holzkohle und Reifung in Eiche-Fässern. Es sind die gleichen Spezifikationen wie beim Tennessee Whiskey, die den George Dickel Rye trotz der 45% vol. so glatt und sanft machen.

Verkostungsnotizen für den Georg Dickel Rye Whiskey

Aroma: Frisch geschnittenes Gras und geröstete Nüsse mit einer leichten Kräuterteenote

Geschmack: Sehr glatt mit einem Hauch von Kirsche und einer leichten Gewürznote

Abgang: Glatt und wohlschmeckend, mit etwas Biss

Obwohl Roggen Whiskeys so gar nicht meine sind macht dieser hier doch eine Ausnahme und bekommt von mir die Bewertung: SEHR GUT. Der Dickel Rye ist auch phänomenal preiswert und liegt bei rund 50.- € für 1l.

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post61

Knob Creek Kentucky Bourbon

USAPosted by Martin Sat, April 22, 2017 16:46:45

Benannt nach dem kleinen Bach, der durch den Heimatort Abraham Lincolns in Kentucky fließt, ist der Knob Creek mein Bourbon für die heutige Verkostung. Es ist eine Marke von Beam Suntory und wird in der Jim Beam Destillerie in Clermont, Kentucky produziert.

Am Ende der Prohibition gab es einen richtigen Boom auf die Whiskeys, jedoch was die Wiederaufnahme der Bourbonproduktion schwierig und die Destillerien waren gezwungen, ihre Bourbons für kürzere Zeiträume zu reifen. Aus diesem Grund entwickelten die Amerikaner einen Geschmack für weichere Whiskeys.

Allerdings wollte Booker Noe die Qualität der Bourbons, die in Kentucky produziert wurden auf den Stand vor der Prohibition und dem Zusammenbruch der Whiskeyindustrie zurückbringen. Er bevorzugte die Small Batch Produktion und schuf Knob Creek. Dies erlaubte einen "Prä-Prohibitions" Bourbon zu schaffen, der deutlich länger (9 Jahre) als die meisten anderen Bourbons gealtert wurde. Er hat dann seinen Brand in stark verkohlten amerikanischen Eichenfässern gereift, um mehr von dem natürlichen Zucker des Fasses herauszuziehen.

Knob Creek wird bei 50% vol. abgefüllt und hat eine höhere Alkoholstärke als der durchschnittliche Bourbon. Er kommt in rechteckigen Flasche, die an eine alte Apothekenflasche mit einem schwarzen Wachs-Siegel erinnert.

Die Whisky-Bibel gab diesem Kentucky Straight Bourbon Whisky die Bewertung von 94,5 Punkten, also erwarten wir sehr viel von diesem Whiskey.

Verkostungsnotizen für den Knob Creek Bourbon

FARBE: Er hat eine dunkle Bernsteinfarbe.

AROMA: Süßer Ahorn, Eiche und Müsli. Es gibt Hinweise auf Karamell und Rosinen. Nach dem Hinzufügen von etwas Wasser entwickelt die Nase mehr florale Noten.

GESCHMACK: Ohne Wasser holt dieser Knob Creek Bourbon zu großen Schlag aus. Kein ein Alkohol-Schlag trotz des hohen Alkoholgehaltes. Es gibt Noten von Karamell, Eiche, Zimt und Kürbis am Gaumen. Nach dem Hinzufügen von etwas Wasser kommen Eiche, Vanille und Obst durch. Er wird deutlich leichter und sehr, sehr gut zu trinkbar.

ABGANG: Lange und anhaltende, endet mit Noten von Eiche und Getreide. Das ist kein schrumpfendes Veilchen - das ist ein vollmundiger, großer Bourbon.

Als Ergebnis geben ich dem Knob Creek Bourbon das Rating: AUSGEZEICHNET. Es ist somit meine Nummer 1 für Bourbons. Ich mag die vollen Aromen und konnte einem zweiten Glas nicht widerstehen. Und am besten ist das es mit rund 30.-€ ein richtiges Schnäppchen ist!



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post31

Woodford Reserve Bourbon

USAPosted by Martin Sat, April 22, 2017 00:14:26

Woodford Reserve ist ein Small Batch Kentucky Straight Bourbon Whiskey der von der Brown-Forman Corporation produziert wird. Es ist auch eine der ältesten Destillen in Kentucky. Ein Brenner namens Elijah Pepper begann im Jahre 1797 mit der Herstellung von kleinen Mengen Whiskeys und baute bald eine Brennerei. Nach dem Tod von Elijah im Jahre 1831 erbte sein Sohn Oscar Pepper die Brennerei. Die Brennerei wurde als „The Oscar Pepper Distillery“ bekannt.

Pepper hatte Dr. James Crow als Master Distiller angeheuert. Crow war ein schottischer Arzt und Chemiker. Er bevorzugte den „sour mash“ Gärungsprozess, der für die Produktion von Bourbon entscheidend ist. Nachdem die Destille die Besitzer ein paar Mal gewechselt hat und dann langsam zu verfallen drohte, kaufte sie Brown-Forman 1993 und überholte sie komplett, um sie dann wieder in Betrieb zu bringen. Sie wurde im Jahr 2003 in „The Woodford Reserve Distillery„ umbenannt.

Der Woodford Reserve wurde 1996 auf dem Markt eingeführt. Seit 1995 ist die Destillerie in dem „National Register of Historic Places“ aufgeführt und im Jahr 2000 wurde sie zum „National Historic Landmark“

Die Maische für den Woodford Reserve verfügt über einen hohen Prozentsatz an Roggen. Sie hat 72% Mais, 18% Roggen und 10% Malz. Ungewöhnlich ist auch das er dreifach destilliert wurde und mit vergleichsweise niedrigem Alkoholgehalt ins Fass gefüllt wird, indem er für mindestens sechs Jahre reift.

Verkostungsnotizen für den Woodford Reserve Bourbon

FARBE: Dunkles Kupfer, es ist ein sehr öliger Whisky.

AROMA: Noten von süßem Honig mit Aprikosen und Orangen im Hintergrund. Anklänge von Kondensmilch gemischt mit Vanille und Noten von Gewürzen.

GESCHMACK: Am Gaumen Eiche und Süße, perfekt ausgeglichen mit etwas Aprikose und Zimt. Es gibt Noten von scharfen Früchten und Vanille gemischt mit einem Hauch von Toffee im Hintergrund. Der Woodford Reserve ist reich, buttrig und rund, mit einem vollen Körper und einem schönen Mundgefühl.

ABGANG: Lange und anhaltend mit Noten von süßen Gewürzen.

Als Rating gebe ich dem Woodford Reserve Straight Bourbon Whiskey ein: AUSGEZEICHNET.

Ein toller Bourbon, wenn man in der Stimmung für etwas Süßes und Würziges ist. Einer meiner Lieblingsbourbons. Ich mag ihn sehr gerne zu einer Pizza. Versuche selbst zu welcher Pizza er am besten passt.



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post30

Wild Turkey 101 Kentucky Straight Bourbon Whisky

USAPosted by Martin Fri, April 21, 2017 14:33:56

Nachdem ich als letztes den Wild Turkey Rare Breed verkostet habe war ich sehr beeindruckt. Ich habe mir direkt noch eine Flasche gekauft um ihn in meiner Sammlung zu haben. Deswegen bin ich heute sehr auf den nächsten Whiskey aus dieser Destille gespannt.

Wild Turkey ist ein Kentucky-Bourbon-Whisky, der von Austin Nichols Distilling, einer Firma der Campari-Gruppe, destilliert und abgefüllt wird. Die Brennerei befindet sich auf dem Wild Turkey Hill bei Lawrenceburg, Kentucky. Sie wurde von den Brüdern Ripy gebaut. Der Whiskey des Ripy Brüder war so bekannt, dass er im Jahre 1893 dazu gewählt wurde, Kentucky auf der Weltausstellung in Chicago zu vertreten.

Die Brennerei schloss wegen der Prohibition und wurde erst 1933, nachdem das Alkoholverbot abgeschafft und die Brennerei renoviert wurde, wieder in Betrieb genommen. Die 101 kommt von 101 proof (50,5% vol.). Der Whiskey ist eine Mischung aus 6, 7 und 8 jährigen Bourbons der Brennerei. Er kommt mit 109 proof (54,5% vol.) aus dem Fass und wird vor dem Abfüllen nur ein klein wenig verdünnt.

Verkostungsnotizen für Wild Turkey 101 Kentucky Straight Bourbon Whisky

FARBE: Eine satte bernsteinfarbene Farbe. Es ist ein ziemlich öliger Bourbon.

AROMA: Süß mit dunklen Früchten. Es gibt Noten von kandierte Pflaumen und reifen Kirschen. Die Süße erinnert an Ahornsirup und Karamell. Die Nase verspricht viel Würze und Vanille. So weit, ist es gut.

GESCHMACK: Das ist ein herzhafter Bourbon, süß und würzig, ausgeglichen mit viel Eiche. Gewürz mit einer Schicht Karamell-Toffee. Noten von Kirschen runden Komplexität ab.

ABGANG: Voller Körper, mit einem wunderbar scharfen Ende.

Die Whisky-Bibel gibt diesem Kentucky-Bourbon 91 Punkte. Mein Rating: SEHR GUT für den Wilde Turkey 101. Ein toller Bourbon, wenn Sie Gewürze mögen.



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post29
Next »