Martins feine Geister

Martins feine Geister

Whisky, Whiskey und andere Spirits

Der Schwerpunkt des Blogs wird bei den Whisky Tastings-Notes liegen,
aber auch Informationen und News aus der Welt der feinen Geister werden nicht zu kurz kommen.

Copper Fox Rye

USAPosted by Martin Sat, May 26, 2018 12:21:23

Nachdem er 6 Monate in Schottland als Lehrling in den Brennereien von Bowmore gearbeitet hatte, kehrte Rick Wasmund im Jahr 2000 voller Energie, Ideen und Können in die USA zurück, um die Copper Fox Distillery in Sperryville, einem kleinen Dorf in Virginia, zu gründen. Getreu seiner Ausbildung entschied er sich für die schottische Schreibweise Whisky anstelle des American Whiskey.

Die Copper Fox Destillerie ist aus einigen Gründen etwas Besonderes. Zum einen verwenden sie ausschließlich Apfel- und Kirschholz, um das gemälzte Getreide zu trocknen - mit dem Rauch ausgewählter, schwelender Fruchthölzer anstelle von Torf, wie es in Schottland geschieht. Zweitens sind sie die einzige Destillerie in den USA, die ihr eigenes Getreide und Gerste auf traditionelle und "Low-Tech" Weise mälzen. Und schließlich verwenden sie die progressive Reifungsmethode, bei der gerösteter Apfel und Eiche in das Fass eingeführt werden, um die Alterung zu beschleunigen und dem Whisky ungewöhnliche und neue Geschmacksdimensionen zu verleihen.

Der Copper Fox Rye Whisky wird im gebrauchten Bourbon-Fass ausgebaut. Das Maische-Rezept besteht aus 66% Virginia Roggen und 33% Virginia Thoroughbred Gerste, die mit Apfelholz und Kirschholzrauch getrocknet wurde.


Geschmacksnoten für den Copper Fox Rye


Farbe: Heller Bernstein.
Aroma: Sherry, Pflaumenwein, Apfelkuchen, Zimt, Rosinen Toast und ein bisschen Karamell.
Geschmack: Geröstete Mandeln, Pfeffer, blumig und mit einer erhöhten Süße.
Abgang: Mittellang, würzig, mit einem leichten Bitterapfel-Nachgeschmack.

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whiskey machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post178