Martins feine Geister

Martins feine Geister

Whisky, Whiskey und andere Spirits

Der Schwerpunkt des Blogs wird bei den Whisky Tastings-Notes liegen,
aber auch Informationen und News aus der Welt der feinen Geister werden nicht zu kurz kommen.

Imea Gineprina d´Olanda Gin

GinPosted by Martin Sat, June 16, 2018 16:51:52

Bella Italia. Das Land der Kunst, Mode und Küche. Und ein paar andere irdische Freuden. Stellen wir uns vor, wir sitzen auf einem ruhigen Hügel in der Toskana und genießen einen köstlichen Chianti. Schön, oder? Aber in Italien gibt es mehr zu trinken als nur Wein. Die Italiener wissen etwas über La Dolce Vita, und wir sind sehr interessiert, mehr über ihre Interpretation von Gin zu erfahren. Um Ihnen die Spannung zu ersparen - ich wurde nicht enttäuscht.

Dieses spezielle Getränk ist die Idee von Fulvio Puchino, einem italienischen Geschäftsmann, der einen Gin mit italienischem Charme und internationaler Ausstrahlung kreiert hat. Imea Gineprina d'Olanda ist eine historische Reproduktion eines italienischen Gins aus der Wende vom zum 20. Jahrhundert, der in einer vergessenen Destillerie wiederentdeckt wurde. Fulvio ist ein großer Geschichtsliebhaber und ein Experte in der Kunst des Mixens, und das zeigt sich im Endergebnis. Ein wunderschöner Brand aus einer längst vergangenen Zeit.

Alles, von der Verpackung an, erinnert uns daran, dass dies ein durchdachtes Produkt ist. Die Vintage-Flasche stimmt perfekt mit der Grundidee des Erbes und der alten Handwerkskunst überein, die dieser Gin darstellt. Wacholder steht im Mittelpunkt, aber es wird ergänzt durch traditionelle Zutaten wie Anis, Nelken und Zimt.

Geschmacksnoten Imea Gineprina d´Olanda Gin

Farbe: klar
Aroma: Anis, Gewürz, Beeren
Geschmack: Zimt, Wacholder, Muskatblüte
Abgang: Glatt, trocken und süß

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Gin machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post186