Martins feine Geister

Martins feine Geister

Whisky, Whiskey und andere Spirits

Der Schwerpunkt des Blogs wird bei den Whisky Tastings-Notes liegen,
aber auch Informationen und News aus der Welt der feinen Geister werden nicht zu kurz kommen.

The Glenlivet 18 Jahre

Single Malt WhiskyPosted by Martin Sun, January 13, 2019 12:15:32

Im Jahr 1824 unternahm George Smith einen gewagten Schritt und erwarb eine Lizenz, um Single Malt Whisky legal herstellen zu dürfen. Unnötig zu sagen, dass die benachbarten Schwarzbrenner nicht allzu glücklich darüber waren, also musste er zu jeder Zeit nicht eine, sondern zwei Pistolen tragen. In der Vergangenheit wurde Glenlivet verwendet, um das "Terroir" in der Region Speyside zu benennen. Es ist also möglich, Flaschen mit Macallan-Glenlivet, Balvenie-Glenlivet usw. zu finden.

Der 18-jährige Glenlivet wird im 'Livet'-Distrikt in der Speyside destilliert, zweimal in Kupferkesseln (die Glenlivet-Stills sehen Laternenartig aus, mit langen, schmalen Hälsen, die alle dazu beitragen, einen leichten, wohlschmeckenden Brand zu erzeugen) gebrannt und anschließend in verschiedenen Eichenfässern gereift, wobei es sich um First- und Second-Fill Fässer aus amerikanischer und europäischer Eiche handelt. Europäische Eiche vermittelt würzige Noten und bringt zusätzliche Komplexität, während die amerikanische Eiche tropische Fruchtigkeit verleiht. Während des Mälzens wird kein Torf verwendet, daher bleiben die natürlichen Aromen und Gerüche der Gerste gut erhalten.

Geschmacksnoten für den The Glenlivet 18 Jahre

Farbe: Altgold
Aroma: Reiche Fruchtaromen, Rosengarten, süße Eiche, Kiefern, Minzschokolade, Gerstenzucker, Nuss, Honig, Toffee und Kokosnuss
Geschmack: Süßorangen, sanfte Gewürze, Fenchel und Minze, Tanninhaltige Noten, malzige Süße und Nougat
Abgang: Langer, gleichmäßiger Abgang mit würziger Eiche und feuchter Rosinennote

Wenn Du dir selbst ein Bild von diesem Whisky machen möchtest und nicht gleich eine ganze Flasche kaufen willst bekommst Du hier ein Sample.

Keine Lust alleine zu verkosten? Hier findest Du unsere öffentlichen Tastings.

(Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da Namensnennung)



  • Comments(0)//martin.taunus-tastings.de/#post299